GISWIL: Vandalen vom Töff-Treff gefasst

Am 9. August ging in Giswil der Töff-Treff über die Bühne. Vandalen beschädigten dabei rund 20 Fahrzeuge zum Teil massiv. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Polizei die Täter ermitteln

Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt, handelt es sich bei den Vandalen um vier Männer im Alter von 19 bis 26 Jahren. Alle vier sind Schweizer Staatsangehörige und stammen aus dem Kanton Schwyz.

Als Grund für ihr Handeln gaben sie übermässigen Alkoholkonsum und Langeweile an. Die vier Täter werden nun für die begangenen Sachbeschädigungen sowie Diebstähle zur Rechenschaft gezogen und müssen für den verursachten Schaden aufkommen.

Antennen abgerissen, Autoradios gestohlen
Am Samstag, 9. August, fand in Giswil der Töff-Treff statt. Die Täterschaft beschädigte auf dem Parkplatz etwa 20 Fahrzeuge zum Teil massiv. Nach der kriminaltechnischen Spurensicherung vor Ort machte die Polizei eine entsprechende Medienmitteilung mit Zeugenaufruf.

Es wurden Scheibenwischer, Antennen, Blinker- und Scheibenwischerhebel abgerissen, Fahrzeuge aufgebrochen und die vorhandenen Inhalte in den Wald geworfen, Motorenverkabelungen gelöst, Autoradios beschädigt, Musiklautsprecher herausgerissen und entwendet. Die Höhe des Sachschadens betrug mehrere tausend Franken. Bei der Polizei gingen diesbezüglich insgesamt 10 Anzeigen ein.

Einige Gegenstände konnten dank dem Einsatz einiger Polizeihunde im Wald aufgefunden und den rechtmässigen Besitzern zurückgegeben werden.

ana