GISWIL: Vereine zeigen Interesse an Militärbaracken

In Giswil sind viele militärische Objekte vorhanden, die die Armee für ihre Zwecke nicht mehr braucht. Ein kantonaler Richtplan soll abklären, ob solche Anlagen öffentlich genutzt werden können.

Drucken
Teilen
Militärbaracke in Giswil. (Bild Monika Barth/Neue OZ)

Militärbaracke in Giswil. (Bild Monika Barth/Neue OZ)

Viele militärische Bauten in Giswil werden nicht mehr für militärische Zwecke genutzt. Wie die Gemeinde Giswil in einer Mitteilung schreibt, sei je nach Lage und Zustand der Baracken eine zivile Weiternutzung für kulturelle und öffentliche Zwecke sinnvoll. Mehrere Vereine hätten bereits Interesse an einer Nutzung gezeigt.

Der Gemeinderat hat nun einem externen Büro einen Planungsauftrag erteilt. «Ziel ist es, die militärischen Objekte in Giswil auf die Möglichkeit zur weiteren zivilen Nutzung zu prüfen und gegebenenfalls entsprechende Verfahren einzuleiten», heisst es in der Mitteilung weiter.

sab