Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Giswiler Gewerbe wirbt mit Pyramiden

Mit zwei Pyramiden will der Gewerbeverein das Interesse für die kommende «gwärb giswil 18» wecken. Rund 100 Firmen und 60 Landwirtschaftsbetriebe nehmen teil.
Philipp Unterschütz
Auffällige Pyramiden bei den Dorfeingängen machen in Giswil auf die kommende Gewerbeausstellung aufmerksam. (Bild: PD)

Auffällige Pyramiden bei den Dorfeingängen machen in Giswil auf die kommende Gewerbeausstellung aufmerksam. (Bild: PD)

Zwei stattliche Pyramiden, rund fünf Meter hoch und breit, stehen seit wenigen Tagen an den Dorfeingängen von Giswil. Unterhalb vom OWI-Land und bei der Autobahnausfahrt sollen sie auf die kommende Gewerbeausstellung aufmerksam machen. Ganz offensichtlich mit Erfolg. «Kaum hatten wir sie aufgestellt, kamen schon die ersten positiven Rückmeldungen, dass die Pyramiden sehr auffallen würden», freut sich Theo Halter, OK-Chef der «gwärb giswil 18», die vom 21. bis 23. September die Gemeinde in Beschlag nehmen wird. Die dreiseitigen Pyramiden, die das Logo der Ausstellung abbilden, wurden im Auftrag des OK von einer Giswiler Holzbaufirma hergestellt und dann von den Lehrlingen der Firmen Slanzi Malen Gipsen AG und Xzeichen Werbetechnik bemalt und beschriftet.

Landwirte machen Imagewerbung

Theo Halter, OK-Präsident der «gwärb giswil 18».

Theo Halter, OK-Präsident der «gwärb giswil 18».

Die Organisation sei weit fortgeschritten, eigentlich sei praktisch alles vorbereitet, sagt Theo Halter. Die «gwärb giswil 18» findet an vier Standorten statt: Die zentrale Ausstellung ist im Schul- und Mehrzweckgebäude. Ein weiteres Ausstellungsgelände befindet sich im Industriegebiet. Eine andere Ausstellungsgruppe stellt sich im Gebiet Mühlemattli, BWZ und Aaried vor. Und schliesslich gibt es noch ein viertes Gebiet im Dorf und im Gewerbegebiet Gorgen mit dem Schwerpunkt Holzgewinnung und -verarbeitung. Es machen rund 100 Aussteller mit, im BWZ mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft, präsentieren sich rund 60 Landwirtschaftsbetriebe und am Herbstmärt nehmen 20 Direktvermarkter teil. Theo Halter freut sich insbesondere über das grosse Interesse der Landwirtschaft, die erstmals in diesem Rahmen teilnimmt. «Die jungen Bauern wissen, dass sie etwas fürs Image der Landwirtschaft tun müssen.»

Abwesende Betriebe solidarisieren sich

Dass alle Giswiler Betriebe an der Ausstellung mitmachen, dürfe man nicht erwarten, zeigt der OK-Chef Verständnis für die Abwesenden.«Sie haben schon ihre Gründe. Etliche sind beispielsweise Kleinstbetriebe, für die das Mitmachen einen zu grossen Aufwand darstellt.» Dass sie aber doch dabei sein wollen, zeigen 25 Firmen mit einer speziellen Bandenwerbung bei der Mehrzweckhalle. «Ein schöner Solidaritätsbeitrag», freut sich Theo Halter.

Momentan sei man am Verteilen der Flyer und bereite mit Hochdruck den Festführer zum Druck vor, der dann kurz vor der «gwärb giswil 18» erscheinen wird.

Weitere Informationen unter: www.gewerbegiswil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.