Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Goa-Party endet für 19-Jährigen tödlich

Nach einer nicht bewilligten Goa-Party im kleinen Melchtal wurde ein 19-jähriger Partyteilnehmer aus Glarus im Wasser tot aufgefunden. Gegen die Veranstalter wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet

Am Sonntagmorgen, um 6.30 Uhr, wurde ein Glarner beim Lochkeller im kleinen Melchtal, Giswil, im Wasser der Melchaa liegend tot aufgefunden. Der 19-Jährige hatte zusammen mit ca. 300 Besuchern aus der gesamten Schweiz an einer nicht bewilligten Goa-Party teilgenommen. Die Todesursache sowie die genaue Todeszeit konnte bisher nicht geklärt werden, wie die Staatsanwaltschaft Kanton Obwalden am Montag mitteilte.

Der Verstorbene wurde für weitere Abklärungen ins Institut für Rechtsmedizin in Zürich zur Obduktion überführt. Da der junge Mann aus bisher noch ungeklärten Gründen während der Party verstarb, leitete die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen die Veranstalter ein.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.