GRAFENORT: Gasthaus Grafenort ist bald fertig renoviert

Für über 1,5 Millionen Franken ist das Gasthaus Grafenort in den vergangenen Monaten renoviert worden. Das 230-jährige traditionsreiche Haus wurde wieder in den Zustand von 1920 zurückgeführt.

Drucken
Teilen
Architekt Walter Küchler sanierte das Gasthaus Grafenort. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Architekt Walter Küchler sanierte das Gasthaus Grafenort. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Damals ist das Gebäude einheitlich umgebaut und auf die doppelte Nutzfläche vergrössert worden. «Das Haus wurde danach nur zweckmässig und günstig in Stand gehalten», sagt Walter Küchler vom Büro Küchler Architektur in Engelberg und Sarnen. Als «Hofarchitekt des Benediktinerklosters Engelberg, dem das Gasthaus gehört, hat er die Renovierung geplant und geleitet.

Die Schindelfassade des Gebäudes ist neu mit rotbrauner Farbe gestrichen. Bald auch wird die Gartenanlage vor dem Haus bepflanzt. Die Sanierungsarbeiten werden, so Küchler, Mitte Dezember abgeschlossen sein. Dann wird das altehrwürdige Gasthaus seinen Betrieb mit dem neuen Pächter Severin Fuchs wieder aufnehmen.

Urs Rüttimann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner und Neuen Obwaldner Zeitung.