GRAFENORT: Wanderin rutscht mehrere hundert Meter ab

Am Sonntagnachmittag hat sich in Grafenort ein Bergunfall ereignet. Dabei hat sich eine einheimische Wanderin verletzt.

Drucken
Teilen
Symbolbild Symbolbild Keystone / Gian Ehrenzeller

Symbolbild Symbolbild Keystone / Gian Ehrenzeller

Zum Unfall ist es am Sonntagnachmittag gegen 14.10 Uhr oberhalb der Liegenschaft «Steini» in Grafenort gekommen. Eine 47-jährige einheimische Frau befand sich mit ihrer Familie auf einer Wanderung. Aus ungeklärten Gründen verlor sie auf dem schmalen Weg den Tritt. Daraufhin rutschte sie mehrere hundert Meter den steilen Abhang hinunter und überschlug sich. Dabei erlitt die Wanderin Verletzungen.

Zwei Helikopter des TCS standen für die Bergung und die Überführung der Verunfallten ins Kantonsspital Luzern im Einsatz. Die Bergung aus dem unwegsamen Gelände folgte mittels der sogenannten «Long-Line». Bei dieser Technik wird der verletzte Mensch an einem langen Seil aus dem Unfallgebiet ausgeflogen. Die Technik wird eingesetzt, wenn der Hubschrauber an der Unfallstelle nicht landen kann.

pd/spe