Grosse Pläne für den Landenberg

Auch die Giger-Ausstellung wird ein Erfolg. Die Kunstsammler Urs und Monica von Wyl kommen nun so richtig auf den Geschmack.

Drucken
Teilen
Die Obwaldner Kunstsammler und Mäzenen Urs und Monica von Wyl vor HR Gigers berühmtem Necronom. (Bild: Romano Cuonz/Neue OZ)

Die Obwaldner Kunstsammler und Mäzenen Urs und Monica von Wyl vor HR Gigers berühmtem Necronom. (Bild: Romano Cuonz/Neue OZ)

Luginbühl und H.R. Giger sollen erst der Anfang sein: Das Kunstsammler- und -mäzenen-Ehepaar Urs und Monica von Wyl aus Kägiswil ist durch den Erfolg dieser beiden Ausstellungen auf dem Landenberg begeistert. Weitere grosse Namen könnten folgen. Von Wyls pflegen gute Kontakte in die Kunstszene und kommen durch ihre unkomplizierte Art an die Grossen in der Szene heran.

Die noch bis 10. April laufende Giger-Ausstellung hat bereits über 4000 Personen nach Sarnen gelockt. Giger soll, nachdem er von der Ausstellung Luginbühls gehört hatte, gesagt haben: «Ich möchte auch auf dem Schloss Landenberg in Obwalden ausstellen.»

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Obwaldner Zeitung.