Hier werden Spender für Wiler Schulteich zu Helden

Für die Sanierung ihres Teiches haben Schüler in Sarnen ein Crowdfunding ins Leben gerufen.

Matthias Piazza
Hören
Drucken
Teilen
Die Schüler beim Versuch, ihren Teich wieder instand zu stellen.

Die Schüler beim Versuch, ihren Teich wieder instand zu stellen.

Bild: PD

Mit Pickeln und Schaufeln wollten die rund 20 Primar- und Oberstufenschüler der Sarner Privatschule Schulmedia ihren Teich in Wilen ob Sarnen wieder in Stand stellen. Er ist komplett verlandet, die Folie auf dem Grund ist defekt. Die Euphorie wich bald der Ernüchterung. «Wir merkten, dass wir das nicht schaffen, zu aufwendig wären die Ausgrabungen bei diesem dichten Boden, der mit vielen Steinen durchzogen ist», blickt Schulleiter Marco von Euw zurück. Profis wurden beigezogen. Fazit: Hier braucht es einen Bagger.

Über ein Crowdfunding sollte das Projekt finanziert werden. Rund einen Monat nach dem Start haben gegen 40 Unterstützer, die meisten aus dem Umfeld der Schüler, zusammen fast 5000 Franken gespendet. Damit fehlen nur noch 300 Franken bis zum Ziel des Crowdfundings, das Ende Monat erreicht werden soll. Marco von Euw spricht von einem lehrreichen Prozess. «Mit Begeisterung warben die Schüler für ihr Projekt und drehten ein Dokumentationsvideo.»

Schüler arbeiten mit Lehrlingen zusammen

Spannend bleibt es auch im zweiten Teil des Projektes, wenn die Schüler zusammen mit den Lehrlingen der Gartenbauakademie der Markus Enz AG den Teich wieder zum Leben erwecken werden.

Und wie es beim Crowdfunding üblich ist, kommen auch die Sponsoren auf ihre Kosten. Je nach Höhe des Betrages wird man zum «Teichprofi» oder gar zum «Teichkönig» erkoren. Die Namen der Könige (bei einem Spendenbeitrag in der Höhe von 200 Franken) werden am Teich verewigt.