Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Hirnhautentzündung: Patientin erholt sich gut

Viel Glück im Unglück für eine 18-jährige AIpnacherin. Sie hat eine schwere Form von Hirnhautentzündung gut überstanden.
Das Kantonsspital Obwalden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Das Kantonsspital Obwalden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

«Die Patientin hat sich ausgesprochen gut erholt. Sie hat sehr gut auf die Antibiotikatherapie reagiert», erklärt Thomas Käslin, Chefarzt Innere Medizin der Kantonsspitals Obwalden, in Sarnen. Auch die Gefahr einer Ansteckung sei gebannt, darum werde sie auch nicht mehr isoliert.

Voraussichtlich kann sie in etwa neun Tagen das Spital wieder verlassen. Bei weiterhin positivem Verlauf sei mit keinen grösseren Folgeschäden zu rechnen.

Alle Personen, die in dieser Zeit mit der Erkrankten in engerem Kontakt standen, wurden aufgerufen, so schnell wie möglich Antibiotikatabletten einzunehmen. Dafür wurden über die gespeicherten Nummern und Anrufe auf dem Handy der jungen Frau die betroffenen Personen ausfindig gemacht und kontaktiert. Wegen der zurückliegenden Fasnacht ist der Kreis von Leuten grösser, als dies während der Schulzeit der Fall gewesen wäre. Trotzdem geht man davon aus, die meisten Personen erreicht zu haben.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwaldner Zeitung

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.