Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HOCHWASSERSCHUTZ: Obwalden hofft auf grösseren Bundesbeitrag

Der Kanton Obwalden kann für sein 115 Millionen Franken teures Hochwasserschutzprojekt im Sarneraatal mit einer grossen Bundesbeteiligung rechnen. 55 Prozent sollten möglich sein, sagte Landammann Paul Federer am Montag auf Anfrage.
Diese Bilder sollen der Vergangenheit angehören: Das überschwemmte Gebiet Ried (Sachseln) im letzten Juni. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Diese Bilder sollen der Vergangenheit angehören: Das überschwemmte Gebiet Ried (Sachseln) im letzten Juni. (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Die Staatskanzlei Obwalden teilte mit, dass der Bund die Notwendigkeit und hohe Priorität des Vorhabens anerkenne. Er beurteile deshalb die Ausrichtung eines Schwerfinanzierbarkeitszuschlages neu als grundsätzlich möglich.

Obwalden hatte bislang kommuniziert, dass der Bundesbeitrag 35 bis 65 Prozent betragen werde. 35 Prozent zahlt der Bund gemäss Federer für genehmigte Projekte. Der Schwerfinanzierbarkeitszuschlag beträgt 20 Prozent. Weitere 10 Prozent sind möglich, wenn weitere Faktoren erfüllt werden, etwa solche der Ökologie.

Der Bund hatte zunächst Obwalden keinen Schwerfinanzierbarkeitszuschlag in Aussicht stellen wollen. Nach Angaben der Obwaldner Staatskanzlei hat eine Intervention des Regierungsrates zu einer neuen Beurteilung geführt. Bewilligen wird der Bund seinen Beitrag an den Gesamtkosten aber erst 2016, wenn das Auflageprojekt vorliegt.

Zentrale Massnahme des Hochwasserschutzprojekt ist ein 6,6 Kilometer langer Stollen, der beim Sarnersee bei Sachseln beginnt und unterhalb des Wichelsees in die Sarneraa führt. Daneben sind entlang des Flusses im Dorf eine Hilfswehr zur Regulierung des Sarnersees, eine neue Brücke, Ufersanierungen und ein Ausbau des Flussbetts geplant. Zur Finanzierung erhebt der Kanton Obwalden eine Zwecksteuer. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.