HUIS-FESTIVAL SARNEN: Nationale Hits am Huis-Festival

Einmal mehr haben die Macher des Huis-Festivals ganze Arbeit geleistet. Auch die 10. Ausgabe wurde zum grossen Erfolg.

Drucken
Teilen
Richard Köchli bei seinem bekannten und meisterhaften Bottleneck-Spiel. (Bild Roger Zbinden/Neue OZ)

Richard Köchli bei seinem bekannten und meisterhaften Bottleneck-Spiel. (Bild Roger Zbinden/Neue OZ)

Der Landenberg, wo vor Jahrhunderten die Burgherren thronten, war am Wochenende wieder fest in der Hand des Huis-Festivals und seiner begeisterten Open-Air-Fans. Den Freitag bestritten die Zentralschweizer «Babyshampoo» und «Rickenbacher» mit viel Klasse. Ihnen folgten die national angesehenen Berner «Männer am Meer».

Der Samstag begann mit einem Knüller aus der Schweizer Szene: Marc Sway, der quirlige Zürcher mit brasilianischen Wurzeln, versprühte zusammen mit seiner sechsköpfigen Band viel Wohlgefühl.

Für Begeisterung sorgte auch Richard Koechli mit seiner «Blue Roots Compagnie». Der bekannte Slide-Gitarrist zeigte sich auch in Obwalden von professionellem Zuschnitt. Den krönenden Abschluss am Huis-Festival machten die «Kronzeugen», die auch noch die allerletzten Zuhörerinnen und Zuhörer aus der Reserve zu locken vermochten.

Kurt Liembd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Obwaldner Zeitung.