IMMOBILIEN: Sarnen kauft einziges Kino im Sarneraatal

Die Gemeinde Sarnen kauft für 1,6 Millionen Franken zwei Parzellen, auf denen ein Hotel sowie das einzige Kino im Sarneraatal stehen. Die Gemeindeversammlung mit 400 Anwesenden hat am Dienstag einem entsprechenden Kredit klar zugestimmt.

Drucken
Teilen
Die Gemeinde kauft das Hirschen-Pub und das Kino Seefeld in Sarnen. (Bild Adrian Venetz)

Die Gemeinde kauft das Hirschen-Pub und das Kino Seefeld in Sarnen. (Bild Adrian Venetz)

Das Geschäft wurde grossmehrheitlich genehmigt, wie Gemeinderschreiber Max Rötheli auf Anfrage sagte. Die Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission hatte zuvor das Begehren aus finanziellen Gründen abgelehnt. Die Sicherung eines Kinobetriebs sei nicht Kernaufgabe einer Gemeinde, hiess es.

Der bisherige Grundeigentümer hatte den Verkauf der Liegenschaft ausgeschrieben. Mit dem Kauf will der Gemeinderat einem privaten Investoren zuvorkommen und den Kinobetrieb sichern sowie die künftige Nutzung der Gebäude selber bestimmen.

Der Kauf umfasst zwei Parzellen beim Dorfeingang beim Seefeldpark. Rund um die Kaufsobjekte befinden sich öffentliche Grundstücke.

Die eine Parzelle ist rund 600 Quadratmeter gross. Auf dieser steht das Kinogebäude Seefeld. Dieses wurde 1947 erstellt. Es ist neben Engelberg das einzige Kino im Kanton Obwalden. Die andere Parzelle von rund 960 Quadratmetern beinhaltet das Hotel Hirschen. Dieses stammt aus dem Jahr 1866. (sda)