Impulsjahr statt Event

Franz Enderli, Obwaldner Landammann, Präsident Trägerverein
Drucken
Teilen
Franz Enderli, Obwaldner Landammann, Präsident Trägerverein (Bild: Corinne Glanzmann (Neue NZ) (Neue Obwaldner Zeitung))

Franz Enderli, Obwaldner Landammann, Präsident Trägerverein (Bild: Corinne Glanzmann (Neue NZ) (Neue Obwaldner Zeitung))

Wir sind stolz auf «unseren» Heiligen, auf Bruder Klaus, den Eremiten vom Ranft. Niklaus von Flüe ist eine der wirkungsmächtigsten Leitfiguren der Schweiz. Im Gedenkjahr wollen wir ihn als Mystiker, Mittler und Menschen mit seinen Stärken und auch Schwächen vorstellen. Bruder Klaus steht für eine Welt der echten Begegnungen, der Bescheiden- und Einfachheit. Mit unserem Leitmotiv «Mehr Ranft» möchten wir die Schweizerinnen und Schweizer einladen, sich intensiv mit Fragen nach den bedeutenden Werten im Leben zu beschäftigen.

«Mehr Ranft» steht für Substanz und Tiefe, für ein dezidiertes Weniger-ist-mehr. Die Frage nach dem Wesentlichen des Menschseins steht im Zentrum. Intensiv, reduziert und einfach soll auch die Umsetzung der Aktivitäten sein, orientiert am Ranft, dem eindrücklichen Ort des Geschehens. Ziel ist es, von hier aus Denkanstösse zu vermitteln. Das Gedenkjahr verstehen wir als Impulsjahr und nicht als einmaligen, kurzlebigen Erinnerungsevent. Stille und Intensität gehen jedem Spektakel vor. Wenn es uns gelingt, Menschen dazu zu bringen, sich auf den kargen Ranftheiligen einzulassen, sich mit seinem Wirken auseinanderzusetzen, und wenn Begegnungen und Versöhnungen möglich werden, dann sind wichtige Ziele erreicht.

Wir sind überzeugt, dass Niklaus von Flüeüber alle Konfessionen, Religionen und Kulturkreise hinweg allen Menschen Lebensimpulse geben kann: Er ist für alle da. Zeitlich wie örtlich wollen wir unsere Aktivitäten über das ganze Jahr 2017 verteilen. Einerseits, um den Ruhe- und Kraftort Flüeli-Ranft von zu grossen Menschenmassen und lautem Spektakel zu verschonen. Anderseits mit dem klaren Anspruch, Niklaus von Flüe schweizweit breiten Bevölkerungskreisen zugänglich zu machen und die Botschaft des bedeutendsten Obwaldners hinauszutragen. Bruder Klaus hat uns viel zu sagen. Hören wir hin. In der Stille. In der Einkehr. In der Freude. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen: mehr Ranft.

Franz Enderli, Obwaldner Landammann, Präsident Trägerverein

Hinweis

Im Jubiläumsjahr äussern sich hier verschiedene Persönlichkeiten zu Niklaus von Flüe.