Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In Obwalden hätte FDP am meisten verloren

Je einen Sitz mehr für die SP und die CSP sowie die SVP, derweil die FDP 2 und die CVP 1 Sitz verloren hätten: Das wäre das Ergebnis der Obwaldner Kantonsratswahlen 2014 gewesen, wenn mit dem gleichen Pukelsheim-System gewählt worden wäre, das damals in Nidwalden erstmals zur Anwendung kam. Alles in allem wäre es mehr oder weniger ein Nullsummenspiel im Parteienspektrum gewesen. Zwei Jahre zuvor hatten sich die Parteien mehrheitlich für die aktuellen Wahlkreise ausgesprochen. (mvr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.