In Schorieder Quartier soll Tempo 30 gelten

Der Gemeinderat von Alpnach hat 41 Unterschriften erhalten für Tempo 30 im Quartier Obere Gründlistrasse/Rosenrain in Schoried.

Drucken
Teilen

Derzeit laufen in der Gemeinde an verschiedenen Orten Bestrebungen für Tempo 30 in Quartieren. Als Erstes hat Axel Primoschitz am Dienstag der zuständigen Gemeinderätin Regula Gerig 41 Unterschriften für das Quartier Obere Gründlistrasse/Rosenrain übergeben. Unterzeichnet haben bis auf eine Ausnahme durchwegs Eigentümer der anliegenden Häuser.

Die Strasse sei mit einer Kuppe, seitlichen Einfahrten und Kurven «extrem unübersichtlich», heisst es in einem Schreiben von Primoschitz und Verena Mathis an den Gemeinderat. Diese sei auch ein Begegnungsort für Velofahrer, spazierende Familien und diene Kindern als Schulweg. Man habe bewusst den einfachen Weg einer Unterschriftensammlung gewählt und hoffe Ernst genommen zu werden.

«Wir wünschen vom Gemeinderat einen mutigen Schritt für einen pragmatischen Weg zu Tempo 30 an allen Strassen, an denen die notwendigen Unterschriften gesammelt wurden. Uns graust es vor Verkehrsgutachten und Expertenberichten, die am Ende ein Vielfaches mehr kosten als die notwendige Signalisation und aus technischen und administrativen Überlegungen zu einem negativen Entscheid führen», heisst es im Begleitbrief weiter. (mvr)

In Alpnach wird der Ruf nach Tempo 30 ziemlich laut

Knapp vier Jahre nach dem deutlichen Nein zu Tempo 30 in Alpnacher Siedlungsgebieten ist der Wunsch nach einer solchen Massnahme inzwischen recht gross. Diverse Personen sammeln Unterschriften. Der Gemeinderat steht den Anliegen offen gegenüber.
Markus von Rotz