Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Jazztrio kehrt auf die Sarner Bühne zurück

Heute beginnt die Jazzsaison in Sarnen. Drei Klavierspieler eröffnen das 20. Veranstaltungsjahr.
Primus Camenzind
Bänz Oester, Norbert Pfammatter und Hans Feigenwinter (von links) treten in Sarnen auf. (Bild: PD)

Bänz Oester, Norbert Pfammatter und Hans Feigenwinter (von links) treten in Sarnen auf. (Bild: PD)

Zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe Jazzmusik in Sarnen gastieren heute Donnerstag drei Musiker – nach eigener Bezeichnung «alte Freunde, neue Freunde» – im Club Freeheit des Hotels Krone in Sarnen. Das Ensemble nennt sich «Feigenwinter-Oester-Pfammatter», ist in der «Hall of Fame» des Schweizer Jazz und besteht aus Hans Feigenwinter (Piano), Bänz Oester (Bass) und Norbert Pfammatter (Schlagzeug).

Heuer wird die Veranstaltung zum 20. Mal durchgeführt. Diese runde Zahl brachte es mit sich, dass die «in die Jahre gekommenen Männer», die dahinter stehen, über die Bücher gingen. Fazit: Am 30. Mai wird das letzte Konzert, ein «Best of» – ebenfalls im Club Freeheit –, unter der Regie der Altherren über die Bühne gehen. Mit neuem Elan und neuen Ideen werden ab dem Spätsommer jüngere Personen die Zügel in die Hand nehmen. Für Kontinuität ist gesorgt, denn zwei Mitglieder des noch aktuellen Veranstaltungsteams wirken auch bei der Nachfolgegeneration mit.

Alte Melodien in vielschichtiger Jazzmusik

Zurück zum Eröffnungskonzert: Die drei Schweizer Jazzkoryphäen verwandeln alte Melodien und bekannte Harmonien in vielschichtige Jazzmusik, die ihren Reiz nicht zuletzt aus der Gleichzeitigkeit von Alt und Neu erhält. Intuition und Spontanität ersetzen Extravaganzen in der Form ausgeklügelter Arrangements.

1996 wurde das Trio ins Leben gerufen. Es nahm zwei Alben auf und ging auf Tourneen. Nach einer rund zehnjährigen Pause ist die Zeit nun reif für ein Comeback. Der Enthusiasmus der Beteiligten ist neu entfacht. «Das Bedürfnis, wieder zusammen zu musizieren, war bei allen sehr stark», meint Norbert Pfammatter dazu. (cam)

Bis zum Finale Ende Mai finden in der Frühlings-Session 2019 sechs Konzerte statt. Heute Donnerstag tritt das Trio «Feigenwinter-Oester-Pfammatter» auf. Eintritt frei, Topfkollekte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.