Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JODLERFEST: Am grossen Umzug fliegen die Späne

Den krönenden Abschluss des Jodlerfestes in Sarnen bot ein zweistündiger Umzug mit 1300 Mitwirkenden. Volksmusik, Brauchtum und Handwerk waren bunt vereint.
Vielfältiger Umzug: Im Schweisse ihres Angesichts demonstrierten Mitarbeiter der Firma Burch aus Sarnen die heutige Holzverarbeitung. (Bild Philipp Schmidli)

Vielfältiger Umzug: Im Schweisse ihres Angesichts demonstrierten Mitarbeiter der Firma Burch aus Sarnen die heutige Holzverarbeitung. (Bild Philipp Schmidli)

Marion Wannemacher

«Wir haben Wetterglück, das macht einen grossen Teil aus», sagt Karin Gehring aus Ballwil im Luzerner Seetal. Zusammen mit Petra Wehrle lobt sie das Jodlerfest: «Super organisiert, friedlich, stimmungsvoll und familiär.» Beide freuen sich auf den Umzug. Mit Gartenstühlen haben es sich Günn und Hermann Hafner an der Brünigstrasse in Sarnen bequem gemacht. Sie sitzen im Schatten. Plätze unter Bäumen oder Vordächern sind jetzt begehrt.

Festakt am Zentralschweizer Jodlerfest am Sonntag in Sarnen. (Bild: Philipp Schmidli)
Festakt am Zentralschweizer Jodlerfest in Sarnen. (Bild: Philipp Schmidli)
Festakt am Zentralschweizer Jodlerfest am Sonntag, 28. Juni 2015 in Sarnen. (Bild: Philipp Schmidli)
Festteilnehmerinnen betrachten ihre Resultate am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Festteilnehmer betrachten ihre Resultate. (Bild: Philipp Schmidli)
Festakt am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Fahnenübergabe beim Festakt am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Jodlerklub Bärgsee Lungern am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Zuchtverband fuer Schweizer Hunderassen am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Jodlerfruende Chnutu Knutwil am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Jodlerklub Flueli Ranft am Zentralschweizer Jodlerfest. (Bild: Philipp Schmidli)
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Bild: Manuele Jans / Neue LZ
Zentralschweizer Jodlerfest (Bild: Romano Cuonz (Neue NZ))
Zentralschweizer Jodlerfest (Bild: Romano Cuonz (Neue NZ))
Zentralschweizer Jodlerfest (Bild: Romano Cuonz (Neue NZ))
28 Bilder

Zentralschweizer Jodlerfest

Mit Trommelwirbeln kündigt sich die Feldmusik Sarnen an – es geht los. Synchron werfen gestandene Mannsbilder der Obwaldner Fahnenschwingervereinigung ihre Fahnen in den blauen Himmel. Fotosujets zuhauf bietet der Umzug: schön gekleidete Trachtenleute, urchige Gesellen wie bei den Sarner Jägern, Blumenschmuck mit Geranien, Sonnenblumen und Alpenrosen, Haflingerpferde und Berner Sennenhunde, Bernhardiner, Fohlen mit Jö-Effekt sowie originelle Wagenaufbauten.

47 Nummern vor grossem Publikum

«1300 Mitwirkende waren gemeldet», erklärt Erwin Heymann, Chef des Festumzugs. «Die Beteiligung ist grossartig.» Selbst aus dem Thurgau sind Teilnehmer mit dem Traktor angereist. 47 Nummern ziehen an den dicht gesäumten Strassen vorbei; allein gestern waren an die 30 000 Besucher in Sarnen unter dem Motto «Bruichtum, Gwärb, Gsellschaft – einst und jetzt». Traditionen wie Älplerchilbi, Fasnacht oder Samichlaiseinzug Kägiswil werden gezeigt. Neben Jodlern und Fahnenschwingern wird auch fleissig mit Holz gearbeitet, unter anderem eindrucksvoll dargestellt von der Obwaldner Waldwirtschaft und Privaten.

Der Jodlerklub Arnigrat hat ein wagenfüllendes Modell der Älggi-Kapelle und des Mittelpunktes der Schweiz auf dem Anhänger, der Jodlerklub Schlossgruess Cham zeigt das Schloss St. Andreas. Die Stanser Jodlerbuebe fahren mit der Cabriobahn durchs Dorf Sarnen. Viel Arbeit und Fantasie stecken hinter den Nummern. Immer wieder gibt es Kostproben von Jodlerstimmen – auf Festwagen, im Whirlpool oder im dampfenden Hotpot wie bei der Jodlergruppe Bärgröseli von Alpnachstad.

Etwas viel hat sich Franz Gut von den Wildheuern Rophaien aus Erstfeld aufgeladen. Der Schweiss läuft ihm in Strömen vom Gesicht. Wie schwer seine Burdi wohl ist. «25 Kilo», schätzt er und scherzt, er habe etwas geschummelt. Zwei Alphornspieler werden sicher von vielen beneidet: Sie stehen mit den Füssen im kühlen Wasser und werben für die Kneippanlage Schwandalpweiher. Beide gehören zur Delegation von Schüpfheim, dem Gastgeber des Zentralschweizer Jodlerfestes 2016.

Sehr viele Einheimische hegten Zweifel, dass die längsten Wagen den Weg in und durch den engen Kapuzinerweg zum Bahnhof schafften. «Das war vorher minutiös ausgemessen worden», sagt Infrastrukturchef Ernst Vogler.

Das Fest in Bildern: Sie können das Fest in vielen Bildern nochmals erleben in unserer grossen Galerie auf www.luzernerzeitung.ch/bilder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.