JOLLY & THE FLYTRAP: Eine elektrische Polka als Nachtrag

reude herrscht: Die Engelberger Lieblingsband Jolly & the Flytrap veröffentlicht eine neue Single. Mit einem ihrer überaus seltenen Konzerte feiert sie deren Taufe.

Drucken
Teilen
Jolly and the Flytrap haben eine Single herausgegeben. (bild pd)

Jolly and the Flytrap haben eine Single herausgegeben. (bild pd)

Konzerte der Engelberger Band Jolly & the Flytrap sind selten genug. Entsprechend übervoll mit begeistertem Publikum sind jeweils die Zelte, Freiluft-Areale und Lokale, wenn die Jollys mal auf einer Bühne stehen. Denn weit und breit ist keine Band so lustig, so fröhlich, so unbefangen und so charmant holprig wie dieses Septett, dessen Musiker von sich selbst zwar noch immer sagen, sie kämen alle aus Engelberg. Doch schon längst sind die meisten von ihnen aus Engelberg weggezogen, hinaus in die weite Welt.

Die Band aber, die hatte über all die Jahre Bestand, weil sich die sieben Jungs nie als Berufsmusiker verstanden und die Band rigoros als Hobby pflegten. Sogar zu Zeiten, als die ganze Schweiz danach lechzte, die Jollys live zu sehen und Jolly-Musik ab Konserve zu hören. Aber sie wollten nicht und machten sich im Gegenteil rar. Zogen sich zwecks Kinder- und Gelderwerbspflege von den Bühnen zurück, spielten nach Belieben nur zwei, vielleicht zehn, vielleicht auch gar keine Konzerte pro Jahr und immer nur dort, wo sie gerade Lust dazu hatten. Und veröffentlichten alle fünf Jahre ein Album mit neuen, lustigen, herrlich heiteren Songs. Jolly-Musik eben.

Den Titelsong zum Album nachgeliefert
Dann sollte also nächstes Jahr ein neues Werk erscheinen. Wird es aber nicht. Statt dessen erscheint dieser Tage eine neue Single, sowohl im Vinyl- als auch im CD-Format, und bemerkenswerterweise heisst der Song auf der A-Seite gleich wie das letzte Album, nämlich «Electric Polka». «Unser Grafiker Märt Infanger ist mit seinen gestalterischen Ideen der Musik der Band immer weit voraus», erklärt Richard «El Ritschi» Blatter, Sänger und Vorzeige-Jolly. «Deshalb haben wir mit der neuen Single quasi den Titelsong zum Album nachgeholt.»

Natürlich: Nur zu gerne hätte die grosse, treue Jolly-Fangemeinde bis nächstes Jahr gewartet und dann lieber ein ganzes Album voller neuer Jolly-Songs gekauft. Aber ein echter Jolly-Freund hat in den letzten zwanzig Jahren gelernt, zu warten. Und immerhin: Zur Single-Taufe laden Jolly & the Flytrap wieder mal zum Konzert: am kommenden Samstag, 11. Oktober, spielen sie im Rahmen des Festes des Stanser Frisbee-Clubs Crazy Dogs im Stanser Schwybogen. Und wer noch mehr Jolly live erleben will, dem bieten sich unter anderem Gelegenheiten dazu in Sursee (24.10) und Solothurn (25.10.).

Christian Hug

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.