Jubiläum
25 Jahre Sportmittelschule Engelberg nun in Buchform verewigt

Die Geschichte dieser äusserst erfolgreichen Ausbildungsstätte wird im Buch «Sportgeist» präsentiert. Marco Odermatt erteilte am Dienstagabend die Druckfreigabe.

Ruedi Wechsler
Merken
Drucken
Teilen
Marco Odermatt bei der Druckfreigabe des Buchs «Sportgeist» mit Beat Christen und Eskil Läubli (von links).

Marco Odermatt bei der Druckfreigabe des Buchs «Sportgeist» mit Beat Christen und Eskil Läubli (von links).

Bild: Ruedi Wechsler (Stans, 18. Mai 2021)

Bei der Firma Engelbergerdruck AG in Stans war leichte Nervosität und grosse Vorfreude spürbar. Alle warteten auf Skistar Marco Odermatt, der an der feierlichen Zeremonie die Druckfreigabe für das Jubiläumsbuch erteilte. Edi Engelberger Junior erwähnte bei der Begrüssung die Gemeinsamkeiten und die gute Zusammenarbeit zwischen der Sportmittelschule Engelberg und seinem Betrieb. Eine davon ist die Druckmaschine Olympia, die vor eineinhalb Jahren von den prominenten Patinnen Dominique und Michelle Gisin eingeweiht wurde.

Ein gutes Omen

«Michelle Gisin und ihr Partner Luca De Aliprandini haben nach der Taufe weitere Medaillen an Grossanlässen gewonnen. Nächste Saison folgt in Peking der nächste und da spanne ich den Bogen zu Marco. Für ihn ist das bestimmt ein gutes Omen», fügt Edi Engelberger an.

Eskil Läubli ist seit 2005 Geschäftsführer der Sportmittelschule Engelberg und er spricht von einem schwierigen sechsjährigen Arbeitsprozess für das Buch «Sportgeist»: «Wir stellten uns die Frage, wie bringen wir die über 1200 involvierten Personen dieser Institution in das Buch? Wir wollen im Buch alle würdigen und niemanden vergessen», erwähnt Läubli.

Marco Odermatt, Eskil Läubli und Edi Engelberger (von links) an der Druckfreigabe.

Marco Odermatt, Eskil Läubli und Edi Engelberger (von links) an der Druckfreigabe.

Bild: Jasmin Hess (Stans, 18. Mai 2021)

Vernissage wird virtuell abgehalten

Der Buchschuber (Buchumschlag) wurde von der Klosterschreinerei in Holz angefertigt. Mit einem Brandstempel wird der Titel des Buches sichtbar. Das Werk «Sportgeist» hat 240 Seiten mit unzähligem Fotomaterial und die Auflage zählt 3000 Exemplare. «Bis vor drei Monaten konnte ich mir noch nicht vorstellen, dass wir eine so gute Qualität produzieren. Ich bin unheimlich stolz, dass ich ein Teil dieses Projekts sein darf», sagt Eskil Läubli und ergänzt: «Da wurden die richtigen Personen mit dem nötigen Know-how ins Boot geholt. Ich bin dankbar, dass so viele Leute diese Institution mittragen und in die richtige Richtung stossen.» Wegen der Pandemie kann die Buchvernissage am 10. Juni nicht wie geplant stattfinden. Darum wird eine virtuelle Vernissage mit Video-Botschaften von verschiedenen Schneesportcracks ausgestrahlt. Das Buch «Sportgeist vom Tal zu den Sternen» kann ab sofort online bestellt werden.

Die Sportmittelschule wurde Realität

Für Beat Christen hat der heutige Tag eine besondere Bedeutung und er sagt: «1992 berichtete ich zum ersten Mal in den Medien über die geplante Sportmittelschule Engelberg. Ich war damals für die ‹Luzerner Zeitung› im Skiweltcup unterwegs. Koryphäen der schreibenden Zunft zweifelten am Projekt im Klosterdorf. Ich versicherte ihnen, dass die Sportmittelschule bald zum Fliegen kommt, und so war es auch.» Beat Christen begleitete Marco Odermatt einmal auf dem Weg nach Kitzbühel für einen Buchbeitrag.

Für Marco Odermatt war die Druckfreigabe ein erstmaliges Ereignis und er meint: «Ich war nicht wirklich in dieses Projekt involviert und kann den grossen Aufwand, der dahintersteckt, nicht genau einschätzen. Für die Sportschule und sein ganzes Team ist das Buch eine coole Geschichte.» Odermatt schaut gerne auf seine Zeit in Engelberg zurück und ergänzt: «Ich war von einem super Umfeld mit guten Lehrpersonen, Trainern und Kollegen umgeben.»