Junge CVP Obwalden fordert jährlichen Online-Schultag und lanciert Umfrage

Seit längerer Zeit sind die Schulen geschlossen. Der Unterricht wird digital abgehalten. Die Junge CVP Obwalden ist der Meinung, dass in jedem Jahr ein Online-Schultag durchgeführt werden soll.

Drucken
Teilen
Die Lehrkräfte setzen derzeit auf Online-Unterricht.

Die Lehrkräfte setzen derzeit auf Online-Unterricht.

Bild: Matthias Jurt (Zug, 30. März 2020)

(sez) Seitdem die Schulen geschlossen wurden, sahen sich die Lehrpersonen mit der schwierigen und gänzlichen unbekannten Aufgabe konfrontiert, den Unterricht vollständig digital abzuhalten. Das hat die Junge CVP Obwalden dazu veranlasst, die Frage nach der bestehenden Infrastruktur und derer Funktionalität zu prüfen, Schwachstellen aufzudecken und so letztlich den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler zu maximieren. Die JCVP Obwalden schlägt vor, in jedem Schuljahr einen Online-Schultag durchzuführen. 

«Angesichts der bevorstehenden Öffnung der Volksschulen am 11. Mai erachtet es die JCVP Obwalden zudem als notwendig, die Zeit des Fernunterrichts zu evaluieren», heisst es in der Mitteilung der Jungpartei. Zu diesem Zweck hat sie eine Online-Umfrage über den Fernunterricht während der Coronakrise im Kanton Obwalden lanciert. Damit sollen Stärken und Schwächen des Fernunterrichts eruiert werden.

Die direkt Involvierten sollen befragt werden

Basierend auf dieser Umfrage will die JCVP Obwalden Lösungen für den Schulunterricht entwickeln, welche den komplexen Problemen gerecht werden, die sich im Zusammenhang mit einer Pandemie stellen. Die Verfasser der Mitteilung halten es für unentbehrlich, die direkt betroffenen Personen in die Erarbeitung dieser Lösungen einzubeziehen, «da sie einen wertvollen Beitrag im Lösungsfindungsprozess leisten können». Daher richtet sich die Umfrage an Schülerinnen und Schüler sowie Lernende, welche ihren schulischen Alltag auf den Fernunterricht umstellen mussten. Die Umfrage besteht aus fünf Fragen, dauert einige Minuten und ist bis zum 20. Mai online.

Der Link zur Umfrage findet sich auf den Social-Media-Kanälen der JCVP Obwalden sowie auf der Website der CVP Obwalden, www.cvp-ow.ch.