KÄGISWIL: Ehemaliges Restaurant weit unter Wert versteigert

Das frühere Restaurant Kreuzstrasse kam gestern unter den Hammer. Und zwar «sehr günstig», meint ein Kenner.

Primus Camenzind
Drucken
Teilen
Nachbar Andreas Albert – hier mit seiner Lebenspartnerin Ririn, hat das Restaurant gestern ersteigert. (Bild Primus Camenzind)

Nachbar Andreas Albert – hier mit seiner Lebenspartnerin Ririn, hat das Restaurant gestern ersteigert. (Bild Primus Camenzind)

von Primus Camenzind

Das Gastgewerbegebäude zwischen Alpnach und Sarnen hat als ehemaliges Restaurant, als Nachtclub und als Westernsaloon seit einiger Zeit ausgedient. Der Besitzer musste nun die betreibungsrechtliche Grundstücksteigerung über sich ergehen lassen. Daran nahmen gestern rund 50 Personen teil. Was sich von der Affiche her als spannendes Prozedere ankündigte, war binnen einer halben Stunde in trockenen Tüchern.

Für das Haus an der Kreuzstrasse mit Bar, Speisesaal, Wohnung und Gartenanlage bot die Obwaldner Kantonalbank 390 000 Franken. Doch der Kägiswiler KMU-Besitzer Andreas Albert setzte auf dieses Angebot noch 10 000 Franken drauf und erhielt für schlappe 400 000 Franken den Zuschlag – dies, obwohl das Objekt vom Betreibungsamt auf 900 000 Franken geschätzt wurde.