KANTI OBWALDEN/HOCHWASSERSCHUTZ: Kosten sollen untersucht werden

Bei zwei Grossbauprojekten ist im Kanton Obwalden einiges schiefgelaufen. Eine Untersuchung soll Lehren für die Zukunft aufzeigen.

Drucken
Teilen
Teilabbruch der Sporthalle Kanti Obwalden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Teilabbruch der Sporthalle Kanti Obwalden. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die Probleme bei den Projekten Hochwasserschutz Sarneraatal und Kantonsschule/Sporthalle haben die kantonsrätliche Geschäfts- und Rechnungsprüfungs-kommission (GRPK) veranlasst, eine Überprüfung des Projektmanagements der beiden Grossbauvorhaben einzuleiten. Wegen «massive Kosten- und Terminüberschreitungen» hat zudem die SVP-Fraktion an der September-Sitzung des Kantonsrats eine Motion eingereicht. Darin verlangt sie die Einsetzung einer Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK), um die Gründe dafür abzuklären. Die Beantwortung der SVP-Motion ist für die Kantonsratssitzung vom 3./4. Dezember traktandiert. 

Aus heutiger Sicht kann der Kantonsrat den Bericht voraussichtlich Mitte 2010 behandeln.

Robert Hess 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der neuen Obwaldner Zeitung.