KANTON: Obwalden bezieht 100 Prozent Öko-Strom

Die Gebäude und Anlagen der Obwaldner Verwaltung werden ab dem 1. Juli vollständig mit «EWO NaturStrom» versorgt. Produziert wird der Strom in Giswil und Kerns.

Pd/Rem
Drucken
Teilen
Unter anderem aus der EWO-Anlage Unteraa in Giswil (im Bild John Sieber, Leiter Produktion) bezieht der Kanton den Strom. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Unter anderem aus der EWO-Anlage Unteraa in Giswil (im Bild John Sieber, Leiter Produktion) bezieht der Kanton den Strom. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Der Strom werde ausschliesslich aus Wasserkraft produziert. Diese Massnahme stehe im Einklang mit dem Energiekonzept 2009, teilte die Obwaldner Staatskanzlei am Montag mit. Produziert wird der Strom in den EWO-Anlagen Unteraa in Giswil und Hugschwendi in Kerns. Das Energiekonzept gibt dem Kanton drei Handlungsschwerpunkte im Bereich Energiepolitik vor: Energieeffizienz in Gebäuden, erneuerbare Energien, Kooperation und Vorbildwirkung. Der Kanton habe in den vergangenen Jahren die Zusammenarbeit mit den Gemeinden im Energie-Bereich verstärkt, lässt er verlauten.

Die Gebäude und Anlagen der kantonalen Verwaltung benötigen pro Jahr rund 3,9 Millionen kWh Energie, was dem jährlichen Verbrauch von 1100 typischen Mehrfamilienhäusern entspricht. Bei den Gebäuden handelt es sich vorwiegend um Bürogebäude, Schulen, aber auch den Werkhof oder das Heimatmuseum in Sarnen. Zu den Anlagen zählen unter anderem die Signalanlagen, das Funksystem der Kantonspolizei mit dem Funksystem Polycom oder der Bauanschluss für den neuen Bettentrakt sowie die thermischen Kraftwerke im Kantonsspital.

EWO ist ISO-zertifiziert

Das Elektrizitätswerk Obwalden hat das Laben nach DIN EN ISO 9001:2008 erhalten. Dieses Label gewährleistet die permanente Verbesserung der Prozesse und somit der Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Die ISO-Zertifizierung ist jedoch nicht das Ende des Prozesses, sondern lediglich ein wichtiger Schritt in der Qualitätssicherung. Mit den periodischen internen und externen Audits werden die Abläufe regelmässig überprüft und wenn nötig angepasst