KANTON OBWALDEN: Gemeinden erhalten 9,4 Millionen Franken

Die Obwaldner Gemeinden erhalten für das Jahr 2010 durch den Finanzaus­gleich 5,29 Millionen Franken. Vom Steuerstrategieausgleich werden noch­mals 4,1 Millionen Franken ausbezahlt.

Drucken
Teilen
Die Gemeinde Sachseln. (Archivbild Neue OZ)

Die Gemeinde Sachseln. (Archivbild Neue OZ)

Der Obwaldner Regierungsrat hat für dieses Jahr Ausgleichszahlungen in der Höhe von 9,4 Millionen Franken festgelegt, wie der Kanton Obwalden mitteilt. Letztes Jahr waren es 10,3 Millionen Franken.

Ressourcenausgleich nicht für alle Gemeinden
Der Betrag des Finanzausgleichs von 5,29 Millionen Franken setzt sich aus dem Lasten- (1,5 Millionen) und dem Ressourcenausgleich (3,79 Millionen) zusammen. Sarnen, Sachseln und Engelberg erhalten wegen ihrer Steuerkraft keine Beiträge aus dem Ressourcenausgleich.

Belastungen bei Volksschulen ausgleichen
Der Lastenausgleich Schule beträgt 1,5 Millionen Franken. Von diesen Zahlungen profitieren die Gemeinden Kerns (0,45 Millionen), Sachseln (0,13 Millionen), Alpnach (0,2 Millionen), Giswil (0,3 Millionen) und Lungern (0,42 Millionen). Mit diesen Beiträgen werden die unterschiedlichen Belastungen der Gemeinden bei den Volksschulen ausgeglichen.

Den Gemeinden werden für das Jahr 2010 insgesamt 4,1 Millionen Franken in Form eines Steuerstrategieausgleichs ausbezahlt, um deren Investitionen abzufedern.

pd/ks