KANTON OBWALDEN: Impfung ist ab sofort für alle möglich

Ab sofort können sich nicht nur Risiko­personen in den Obwaldner Arztpraxen gegen die Schweinegrippe impfen las­sen, sondern die gesamte Bevölkerung. Die Impfung ist freiwillig und kostenlos.

Drucken
Teilen
Impfung gegen die Schweine­grippe. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Impfung gegen die Schweine­grippe. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Swissmedic hat mittlerweile einen dritten Impfstoff gegen den pandemischen Grippevirus A H1N1/09 (Schweinegrippe) zugelassen. Dadurch ist nun in Obwalden genügend Impfstoff vorhanden, so dass sich ab sofort die gesamte Bevölkerung impfen lassen kann, wie die Staatskanzlei Obwalden in einer Mitteilung schreibt.

Die Impfaktion in den Obwaldner Arztpraxen ist am vergangenen Montag lanciert worden. Ursprünglich war vorgesehen, dass Personen aus den Risikogruppen prioritär geimpft werden und erst danach die breite Bevölkerung.

Der Kantonale Führungsstab hat in Absprache mit dem kantonsärztlichen Dienst beschlossen, wie in anderen Kantonen die Impfung ab sofort allen Personen zu ermöglichen. Die vom Bundesamt für Gesundheit BAG definierten Risikogruppen werden jedoch terminlich bevorzugt, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Interessierte Personen, die sich gegen den pandemischen Grippevirus A H1N1/09 impfen möchten, können mit ihrem Hausarzt bzw. ihrer Hausärztin einen individuellen Impftermin vereinbaren. Die Impfung ist freiwillig und kostenlos. Die Kosten tragen Bund, Kanton und Krankenkassen gemeinsam.

get