KANTON OBWALDEN: OKB: Neuer Bankpräsident gewählt

Der Regierungsrat von Obwalden hat den abtretenden Bankratspräsidenten der Obwaldner Kantonalbank ersetzt. Ausserdem haben sie drei neue Bankratmitglieder gewählt.

Drucken
Teilen
Der Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank in Sarnen. (Bild Adrian Venetz/Neue OZ)

Der Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank in Sarnen. (Bild Adrian Venetz/Neue OZ)

Der Regierungsrat von Obwalden hat einen neuen Bankratspräsidenten für die Obwaldner Kantonalbank gewählt. Der bisherige Bankratspräsident Josef Nigg, der am 1. Juli abgelöst wird, wird durch den Ökonomen Heini Portmann ersetzt, wie die Staatskanzlei in einer Medienmitteilung bekannt gab.

Ausserdem treten Walter Zumstein und Hanspeter Käser, bisherige Bankräte, ab. Für sie wurden Gerda Lustenberger, Daniel Dillier und Paul Vogler gewählt. Hans Matter, Adriano Imfeld und Jörg Linert wurden im Amt als Bankrat bestätigt.

Josef Nigg vertrat die Obwaldner Kantonalbank 20 Jahren lang. Er ist seit 2002 Präsident.

David Zimmermann/Zisch