KANTON OBWALDEN: Regierungsrat: Die Kandidaturen stehen fest

Bei der Staatskanzlei Obwalden sind fristgerecht sechs Kandidaturen für die Gesamterneuerungswahl in den Regierungsrat vom 7. März angemeldet worden.

Drucken
Teilen
Die sechs Kandidaten für die Gesamterneuerungswahl des Obwaldner Regierungsrates. Oben (v.l.): Niklaus Bleiker (CVP), Hans Wallimann (CVP), Esther Gasser Pfulg (FDP); unten (v.l.): Paul Federer (FDP), Franz Enderli (CSP), Martin Odermatt (SVP). (Bilder Neue OZ)

Die sechs Kandidaten für die Gesamterneuerungswahl des Obwaldner Regierungsrates. Oben (v.l.): Niklaus Bleiker (CVP), Hans Wallimann (CVP), Esther Gasser Pfulg (FDP); unten (v.l.): Paul Federer (FDP), Franz Enderli (CSP), Martin Odermatt (SVP). (Bilder Neue OZ)

Nun sind die Kandidaten für die Gesamterneuerungswahl des Obwaldner Regierungsrates bekannt. Laut einer Mitteilung der Staatskanzlei Obwalden sind fristgerecht sechs Kandidaturen für die Wahl vom 7. März eingegangen. Hier die Kandidaten – in der Reihenfolge ihres Eingangs:

  • CVP Obwalden: Niklaus Bleiker, Bankleiter, Alpnach (bisher) Hans Wallimann, Agro-Ingenieur HTL, Giswil (bisher)
  • FDP Obwalden: Esther Gasser Pfulg, Betriebsökonomin HWV, Lungern (bisher)  Paul Federer, dipl. Ingenieur FH/STV, Sarnen (bisher)
  • CSP Obwalden:  Franz Enderli, dipl. Theologe, Kerns (bisher)
  • SVP Obwalden:  Martin Odermatt, Unternehmer, Engelberg (neu)

Bis am Freitag, 29. Januar, um 17 Uhr, sind Rückzug oder Ablehnung von Wahlvorschlägen möglich. Anschliessend werden diese in vom Regierungsrat aus-geloster Reihenfolge auf den Wahlzettel gedruckt, der in der Woche vom 8. bis 12. Februar den Stimmberechtigten zugestellt wird. Der erste Wahlgang findet am Sonntag, 7. März, statt.

ana