Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KANTON OBWALDEN: Sechs Menschen bei Unfall am Brünig verletzt

In Lungern hat sich am Freitagnachmittag ein Unfall zwischen zwei Autos ereignet. Dabei wurden sechs Personen verletzt, eine davon sogar schwer. Die Brünigstrasse musste rund eine Stunde komplett gesperrt werden.
Die Feuerwehr Sarnen musste die 87-jährige Unfallverursacherin aus ihrem Fahrzeug bergen. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Feuerwehr Sarnen musste die 87-jährige Unfallverursacherin aus ihrem Fahrzeug bergen. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Wie die Kantonspolizei am Freitagabend mitteilt, ereignete sich der Unfall auf der Brünigstrasse Richtung Lungern. Im Bereich Steinlaui Höhe geriet der Wagen einer 87-jährigen Lenkerin auf die Gegenfahrbahn und prallte seitlich in ein entgegenkommendes Auto. Die 87-Jährige wurde durch den Aufprall in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Sarnen mit mittelschweren Verletzungen geborgen werden. Sie wurde anschliessend sofort mit der Rega ins nächste Spital geflogen. Ihr Beifahrer verletzte sich ebenfalls. Auch er wurde ins Spital gebracht.

Wie es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos sowie seine drei Insassen erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen, berichtet die Polizei weiter. Da sowohl der Unfallwagen als auch das zweite Auto nach dem Aufprall nicht mehr fahrtauglich waren, musste ein Kran anrücken und die Fahrzeuge bergen.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge standen rund 20 Personen im Einsatz. Die Polizei sperrte beide Fahrtrichtungen der Brünigstrasse für rund eine Stunde. Dies führte zu einem massiven Rückstau auf beiden Seiten.

pd/mbo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.