Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kanton sichert Beitrag an Sarner Reservoir zu

Aus der kantonalen Feuerwehrkasse sollen 262'000 Franken an den Bau fliessen.
Bauarbeiten an der zweiten Reservoirkammer für das Reservoir Gubermatt. (Bild. PD (Sarnen, 22. Oktober 2018))

Bauarbeiten an der zweiten Reservoirkammer für das Reservoir Gubermatt. (Bild. PD (Sarnen, 22. Oktober 2018))

Zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in Stalden erneuert die Einwohnergemeinde Sarnen dieses Jahr das Wasserreservoir Gubermatt als Teil der Sanierung und des Ausbaus der gesamten Wasserversorgung. Im neuen Reservoir Gubermatt soll eine Löschwasserreserve von 100 Kubikmetern sicherstellen, dass die Feuerwehr im Gebiet Stalden über genügend Löschwasser verfügt.

Für die Realisierung stellt der Regierungsrat der Gemeinde einen Kantonsbeitrag von maximal 262'000 Franken in Aussicht, wie die Staatskanzlei meldet. Dies entspricht 40 Prozent der Kosten für den Bau des Löschwasserreservoirs. Die Mittel stammen aus der Feuerwehrkasse, einem Fonds, der durch Beiträge der privaten Versicherungsgesellschaften geäufnet wird. (pd/rub)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.