Kanton will die Aktenberge aufräumen

Uneinheitlich, an diversen Orten, schwer auffindbar und oft in verschiedenen Versionen: Die Ablage von Akten und Dokumenten des Kantons Obwalden genügt den Anforderungen im Computerzeitalter nicht mehr.

Drucken
Teilen
Die kantonale Verwaltung will mehr Ordnung in der Ablage der Akten. (Bild: Themenbild Neue LZ)

Die kantonale Verwaltung will mehr Ordnung in der Ablage der Akten. (Bild: Themenbild Neue LZ)

Dem will die Regierung nun Abhilfe verschaffen. Sie schlägt dem Kantonsrat zuhanden der nächsten Sitzung die Anschaffung eines Ablagesystems vor.

Kosten soll dieser 740'000 Franken, wobei sich auch der Nachbarkanton Nidwalden ungefähr hälftig daran beteiligen soll. Es wird mit einer Einführungszeit von rund drei Jahren gerechnet.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.