KANTONSRAT: Mehrkosten: Matter entschuldigt sich

Es sei für ihn «unerklärlich», warum niemand die Mehrkosten der Kantisanierung entdeckt habe, sagte Baudirektor Hans Matter am Freitag vor dem Kantonsrat.

Drucken
Teilen
Nach dem Hochwasser fiel der Turnunterricht in der Kanti Sarnen aus: Der Boden war stark beschädigt. Archivbild. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Nach dem Hochwasser fiel der Turnunterricht in der Kanti Sarnen aus: Der Boden war stark beschädigt. Archivbild. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Es ist unüblich, dass der zuständige Regierungsrat vor den Kantonsräten das Wort ergreift. Am Freitag tat das Baudirektor Hans Matter beim Geschäft Kantonsschule und holte zu einer Entschuldigung dafür aus, dass man mit einem Kostenrahmen von 26 Millionen Franken in den Wettbewerb gestiegen sei und heute von 40 Millionen rede.

Wichtig sei für ihn allerdings, dass die Kosten von 40 Millionen Franken für die Sanierung und die neuen Sportanlagen gerechtfertigt seien. Ein solches Bauvolumen sei nicht günstiger zu haben.

Der Kantonsrat stimmte trotz einiger Kritik an der Vorgeschichte und an der Arbeit von Matters Departement dem Sanierungsvorhaben einstimmig zu. Auch die vorberatende Kommission hatte ein Ja beantragt.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.