KANTONSRAT OBWALDEN: Die Kommission steht hinter Kanti-Ausbau

Rund 41 Millionen Franken sollen Ausbau und Sanierung der Kanti mit Sportanlagen kosten. Nächste Woche wird der Kantonsrat entscheiden.

Drucken
Teilen
Eine Klasse in der Kantonsschule Sarnen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Eine Klasse in der Kantonsschule Sarnen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Von den 40,8 Millionen Franken können 1,8 Millionen Franken des früher bewilligten Planungskredites abgezogen werden. Vorgelegt wird dem Parlament am 26. Juni deshalb noch ein Baukredit von brutto 39 Millionen Franken.

An diesen Betrag sollen gemäss Botschaft der Regierung weiter rund 10 Millionen Franken als Leistungen der Gemeinde Sarnen an die neue Spielhalle und die Sanierung der Dreifachturnhalle sowie der angerechnet werden. Damit verbleiben dem Kanton für den Ausbau und die Sanierung der Kantonsschule mit Sportanlagen noch rund 29 Millionen Franken.

Bereits abgesegnet ist das Geschäft von der vorberatenden kantonsrätlichen Kommission, wie der Präsident Martin Ming (FDP, Kerns) auf Anfrage erklärte. «Wir haben zwar einstimmig Ja dazu gesagt», sagte Ming, «doch die höheren Kosten haben uns gar keine Freude bereitet.»

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nid- und Obwaldner Zeitung.