KERNS: 25-Millionen-Kredit an die Urne verwiesen

Die Korporation Kerns blickt auf ein ruhiges Jahr 2009 zurück. Entsprechend unspektakulär ist auch das Rechnungsergebnis.

Drucken
Teilen
Die Sportbahnen Melchsee-Frutt haben viel zum guten Jahr 2009 der Korporation Kerns beigetragen. (Symbolbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Sportbahnen Melchsee-Frutt haben viel zum guten Jahr 2009 der Korporation Kerns beigetragen. (Symbolbild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die konsolidierte Rechnung der Korporation Kerns beinhaltet die Abschlüsse der Sportbahnen Melchsee-Frutt, des Forstbetriebes, der Kleinkraftwerke EWK, der Kulturland- und Liegenschaftsverwaltung, des Sportcamps Melchtal und der Teilsamen. Im Geschäftsjahr 2009 realisierte die Korporation einen Umsatz von 13,48 Millionen Franken; 133'000 Franken weniger als im Vorjahr. Mit einem Betriebsertrag von 8,35 Millionen steuerten die Sportbahnen Melchsee-Frutt den grössten Anteil dazu bei.

Insgesamt waren bei den Korporationsbetrieben per Ende 2009 110 Personen angestellt. Sie leisteten ungefähr 50 bis 60 Vollpensen.

Der Korporationspräsident Niklaus Ettlin-Durrer teilte ausserdem mit, dass der 25-Millionen-Kredit für die neue Gondelbahn Stöckalp–Melchsee Frutt von der Traktandenliste der Frühlingsversammlung vom 11. Mai gestrichen und an die Urne verwiesen wurde.

Primus Camenzind

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.