7300 Gutscheine für Einwohner und Unternehmen: Der Kernser Gemeinderat sagt danke

Die Gemeinde verteilt Gewerbegutscheine im Gesamtwert von 135'000 Franken. Sogar Kinder werden beschenkt.

Robert Hess
Drucken
Teilen

Erfreuliche Briefe flattern seit einigen Tagen in die Briefkästen und Postfächer der Gemeinde Kerns. Sie enthalten Gutscheine im Wert zwischen 15 und 50 Franken, die bis zum 30. Juni 2021 bei einem der rund 300 Kernser Unternehmungen und Selbstständigerwerbenden eingelöst werden können.

Solche Gutscheine flattern in die Kernser Briefkästen.

Solche Gutscheine flattern in die Kernser Briefkästen.

Bild: PD

Die vergangenen Wochen seien für alle herausfordernd gewesen und «vorderhand bleibt das Coronavirus in irgendeiner Art und Weise unser Begleiter», heisst es im Schreiben an die Bevölkerung und die Unternehmungen der Gemeinde. Dem Einwohnergemeinderat und dem katholischen Kirchgemeinderat Kerns «ist es ein Anliegen, Ihnen allen von Herzen Danke zu sagen. Danke für die Ausdauer, für die Nachbarschaftshilfe, für das Zusammenhalten beim Abstandhalten, für den Einsatz, für die Solidarität und vieles mehr!»

Die Gewerbegutscheine habe die Einwohnergemeinde Kerns «ohne Rückfragen bei den Unternehmungen lanciert», heisst es in einer Medienmitteilung. «Die über 300 Unternehmer und Selbstständigerwerbenden entscheiden selber, ob sie die Gutscheine als Zahlungsmittel akzeptieren.» Sichergestellt sei aber, dass die Kernser Finanzverwaltung die von der Bevölkerung eingelösten Gutscheine «unkompliziert an die Unternehmungen rückvergütet».

Einheimische Firmen unterstützen

Die rund 7300 ausgestellten Gutscheine im Gesamtwert von rund 135'000 Franken sind in verschiedene Kategorien aufgeteilt. So haben alle 6359 Einwohnerinnen und Einwohner (Stand 30. April) ein Dankesschreiben zusammen mit je einem Kernser Gewerbegutschein im Wert von 15 Franken erhalten. «Bewusst sind alle angeschrieben worden», erklärt Gemeindepräsident André Windlin. «Denn auch die Kinder spüren die Einschränkungen, zeigen aber viel Solidarität.» Die Gutscheine sollen die Bevölkerung auch animieren, vermehrt die einheimischen Firmen zu berücksichtigen.

Einen weiteren Gutschein in der Höhe von 50 Franken haben 321 Personen erhalten, die sich in der zu Ende gehenden Legislaturperiode 2016 bis 2020 «in irgendeiner Art und Weise für das Gemeinwohl der Gemeinde Kerns, beispielsweise in Kommissionen, eingesetzt haben.» Als Dank war am 1.Mai ein Legislaturfest geplant, das aber abgesagt werden musste.

Verzichtet werden muss auch auf den Neuzuzügeranlass am 20. Juni. Rund 400 Personen sind in den vergangenen zwei Jahren nach Kerns gezogen. Als Ersatz für das Fest haben sie je einen Gewerbegutschein von 20 Franken erhalten.

Schliesslich haben auch die rund 300 Kernser Unternehmer und Selbstständigerwerbenden einen Gutschein von je 50 Franken «als Dank für ihre Ausdauer und die Bereitschaft, den Blick in die Zukunft zu richten» erhalten. «Es ist uns bewusst», sagt Gemeindepräsident André Windlin, «dass wir mit diesen Gutscheinen keine Firmen retten können. In solch schwierigen Phasen sind aber auch kleine Zeichen sehr wichtig.»