KERNS: Anhaltende Differenzen – Amgwerd tritt zurück

Der Kernser Gemeinderat Patrik Amgwerd tritt auf November von seinem Amt zurück. Grund seien «anhaltende Differenzen». Amgwerd sitzt seit knapp einem Jahr im Gemeinderat.

Merken
Drucken
Teilen
Patrik Amgwerd tritt aus dem Kerneser Gemeinderat zurück. (Bild pd)

Patrik Amgwerd tritt aus dem Kerneser Gemeinderat zurück. (Bild pd)

Der Kernser Gemeinderat Patrik Amgwerd hat seinen Rücktritt als Mitglied des Ein-wohnergemeinderats eingereicht. Der parteilose Politiker wird sein Amt spätes-tens am 30. November niederlegen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde Kerns.

Der 41-jährige wurde auf den 1. Juli 2009 in stiller Wahl ins Gemeinderats-kollegium gewählt. Er übernahm das Departement Finanzen und habe sich dort schnell eingearbeitet, heisst es in der Mitteilung weiter.

Persönliche und sachliche Differenzen
In seinem Rücktrittsschreiben schreibt Amgwerd laut Mitteilung: «Aufgrund anhaltender Differenzen mit der Führung der Einwohnergemeinde sowie Teilen des Gemeinderates in wesentlichen sachlichen und persönlichen Fragen habe ich mich nach knapp einem Jahr im Amt für den Rücktritt entschieden.»

Der Einwohnergemeinderat schreibt dazu: «Von Beginn weg war das Verhältnis zwischen Patrik Amgwerd und der Mehrheit des Einwohner-gemeinderats geprägt von unterschiedlichen Auffassungen. Diese sachlichen aber teilweise auch persönlichen Differenzen machten die Zusammenarbeit für alle Involvierten sehr anstrengend und belastete den Teamgeist. Unter anderem bestanden auch unterschiedliche Auffassungen über die Interpretation des Kollegialitätsprinzips.»

An der nächsten Gemeinderatssitzung wird der Kernser Einwohner-gemeinderat über den Terminplan der Ersatzwahlen im Herbst befinden.

ana