Kerns baut Betreuungsangebot aus

Ab dem nächsten Schuljahr bietet die Gemeinde Kerns ergänzend zum Unterricht ein umfassendes Betreuungsangebot an. Der Einwohnergemeinderat reagiert damit auf die gesellschaftliche Entwicklung, welche in der Arbeitswelt und dadurch auch in der Betreuung eine höhere Flexibilität erfordert.

Drucken
Teilen
Die Milchsuppe Kerns bildet das Herzstück der «schul- und familienergänzenden Betreuung» in Kerns. (Bild: PD)

Die Milchsuppe Kerns bildet das Herzstück der «schul- und familienergänzenden Betreuung» in Kerns. (Bild: PD)

Das ab dem Schuljahr 2011/2012 in Kerns angebotene schul- und familienergänzende Betreuungsangebot umfasst den Mittagstisch und die Betreuung inklusive Aufgabenhilfe nach der Schule. Je nach Anzahl der Kinder werden der Mittagstisch und die Betreuung auch am Mittwochnachmittag durchgeführt, heisst es in einer Mtteilung der Einwohnergemeinde Kerns vom Mittwoch.

Schule und Betreuung decken neu den gesamten Tag von 8 bis 17.30 Uhr ab. Dabei wird grossen Wert auf eine hohe Qualität und eine vertretbare Kostenbeteiligung der Eltern gelegt. Das Angebot zeichnet sich durch eine ausgewogene und kindgerechte Ernährung, qualifiziertes Personal und zweckmässige Räumlichkeiten aus, berücksichtigt dabei aber auch die finanziellen Möglichkeiten der Eltern mit einer entsprechenden Tarifstruktur.

Dreijährige Pilotphase

Die Gemeinde Kerns setzt mit dem schul- und familienergänzenden Betreuungsangebot einen wichtigen zukunftsgerichteten Punkt des Legislaturprogramms 2009-2012+ um. Innerhalb einer dreijährigen Pilotphase wird das neue Angebot überprüft und gegebenenfalls an die Bedürfnisse der Kernser Bevölkerung angepasst.

pd/zim