KERNS: Belastung im Gemeinderat zu gross – Rücktritt

Nach nicht einmal vier Monaten im Amt hat der Kernser Gemeinderat Stefan Blättler (CVP) seinen Rücktritt erklärt. Grund ist die Unvereinbarkeit von seiner Aufgabe als Vorsteher des Departements Soziales & Gesundheit und seines Berufes als Lokomotivführer.

Drucken
Teilen
Stefan Blätter tritt nach knapp vier Monaten im Amt als Gemeinderat von Kerns zurück. (Bild: PD)

Stefan Blätter tritt nach knapp vier Monaten im Amt als Gemeinderat von Kerns zurück. (Bild: PD)

Seit dem 1. Juli gehört Stefan Blättler dem Einwohnergemeinderat Kerns an. Er steht dem Departement Soziales & Gesundheit vor. Nach rund drei Monaten hat der CVP-Politiker eine persönliche Zwischenbilanz gezogen. Er hat festgestellt, dass das Gemeinderatsmandat nur sehr schwer mit seiner beruflichen Tätigkeit als Lokomotivführer zu vereinbaren ist, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Kerns vom Donnerstag.Die unregelmässigen Arbeitszeiten mit den zahlreichen Sitzungsterminen in Einklang zu bringen, habe sich sich als sehr schwierig erwiesen. Stefan Blättler hat aus diesem Grund seinen Rücktritt als Mitglied des Einwohnergemeinderats auf den 31. Oktober 2014 erklärt.

Blättler wurde auf Problematik hingewiesen

«Bevor ich mich für das Amt entschieden habe, wurde ich auf diese Problematik hingewiesen. Ich hätte aber nicht erwartet, dass es wirklich so schwierig ist», wird Blättler in der Mitteilung zitiert. Der Rücktrittsentscheid sei ihm nicht einfach gefallen, dennoch erachte er es als den richtigen Schritt. Die jetzige Situation sei nicht befriedigend.

Der Einwohnergemeinderat hat den Entscheid von Stefan Blättler mit viel Bedauern zur Kenntnis genommen. Blättler habei sich in kurzer Zeit sehr gut in das Team eingefügt und auch mit viel Einsatz seine Aufgaben wahr genommen.

Für Gemeindepräsident André Windlin ist die Situation von Stefan Blättler nachvollziehbar: «Nebst den vierzehntäglichen Ratssitzungen kommen zahlreiche andere unregelmässig stattfindende Termine hinzu. Dies mit unregelmässigen Arbeitszeiten zu koordinieren, ist schwierig.»

Entscheid über Ersatzwahl am 27. Oktober

Der Einwohnergemeinderat Kerns wird an seiner Sitzung vom 27. Oktober über das weitere Vorgehen bezüglich der Ersatzwahl eines Einwohnergemeinderatsmitgliedes entscheiden. Zudem legt er fest, wer die Stellvertretung des Departements Soziales und Gesundheit bis zum Amtsantritt des nachfolgenden Ratsmitgliedes sicherstellt.

pd/zim