KERNS: Ewolina heisst der Bartgeier auf der Frutt

Das lange Warten ist vorbei. Das Elektrizitätswerk Obwalden hat für den namenlosen Bartgeier BG838 auf der Melchsee-Frutt einen Namen gefunden. Aus über 600 Eisendungen entschied sich eine Jury für den Namen Ewolina.

Drucken
Teilen
Das Bild zeigt Ewolina als Küken (links) (Bild: PD)

Das Bild zeigt Ewolina als Küken (links) (Bild: PD)

Das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) kann als Namenspate ein Bartgeierküken benennen, welches auf der Melchsee-Frutt ausgewildert wird. Als lokales Energieversorgungsunternehmen hat das EWO die Obwaldner Bevölkerung in die Namensgebung einbezogen und über 600 Namensideen erhalten.

Schliesslich fiel die Wahl auf «Ewolina». Dieser Name wurde gleich von sechs Personen vorgeschlagen, sodass das Los über den Gewinner entscheiden musste. Somit erhält der Jungvogel, noch bevor er seine Auswilderungsnische auf dem Hengliboden für immer verlässt, einen wohlklingenden Namen.

pd/nop