Kerns
Gemeinde Kerns unterstützt die Genossenschaft Zeitgut Obwalden weiterhin finanziell

Mit 50 Rappen pro Einwohnerin und Einwohner – also 3200 Franken – will der Einwohnergemeinderat das Engagement im Bereich der Nachbarschaftshilfe und Freiwilligenarbeit bis 2024 fördern.

Drucken

Der Einwohnergemeinderat Kerns teilt mit, dass er die bestehende finanzielle Unterstützung der Genossenschaft Zeitgut Obwalden bis 2024 verlängert. Er erachte die Bemühungen der Genossenschaft insbesondere im Bereich der Betreuung und Begleitung älterer Menschen als sehr wertvoll.

Die Genossenschaft, die ehemals KISS Obwalden hiess, setzt sich für Nachbarschaftshilfe und Freiwilligenarbeit ein. Sie erhält also von der Gemeinde Kerns weiterhin pro Einwohnerin und Einwohner einen jährlichen Beitrag von 50 Rappen, was zurzeit insgesamt in einem Beitrag von 3200 Franken resultiert. (mah)

Aktuelle Nachrichten