Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KERNS: Korporation blitzt bei Gemeinde ab

Eine Übernahme von vier Strassen von der Korporation lehnt der Gemeinderat ab. Die Strassen erfüllten die Anforderungen gemäss Strassenreglement nicht. Hingegen ist die Gemeinde bereit, sich am Unterhalt zu beteiligen.
Philipp Unterschütz
Die Gemeinde Kerns hat die Übernahme der Schildstrasse (darunter rechts im Tal verläuft die Melchtalerstrasse ) von der Korporation abgelehnt. (Bild: Markus von Rotz (St. Niklausen, 29. Januar 2018))

Die Gemeinde Kerns hat die Übernahme der Schildstrasse (darunter rechts im Tal verläuft die Melchtalerstrasse ) von der Korporation abgelehnt. (Bild: Markus von Rotz (St. Niklausen, 29. Januar 2018))

Philipp Unterschütz

philipp.unterschuetz@obwaldnerzeitung.ch

Wer profitiert in welchem Ausmass von Strassen im Gemeindegebiet? Wer müsste demnach in welchem Ausmass für den Unterhalt verantwortlich sein? Diese Frage beschäftigt momentan die Gemeindebehörden und die Korporation in Kerns. Wie der Gemeinderat in einer Mitteilung schreibt, sind verschiedene Gesuche der Korporation zur Übernahme von Strassen abgelehnt worden. Konkret geht es um die Sandbachstrasse, die Schildstrasse, die Steinistrasse sowie den Erlensammler inklusive der dazugehörenden Zufahrtsstrasse.

Grundsätzlich ist der Betrieb und Unterhalt von Strassen eine Aufgabe der öffentlichen Hand. «Wir haben ein riesiges Inventar von Forst- und Alpstrassen, die wir brauchen und bei denen es klar ist, dass wir selber für den Unterhalt aufkommen», sagt Korporationspräsident Markus Ettlin. «Es gibt aber auch Strassen, die für Gemeinde, Bürger und Anwohner wichtiger sind. Die Korporation möchte, dass solche Strassen von der Gemeinde übernommen werden.»

Korporation akzeptiert das Verdikt

Die Gemeinde zeigt dafür Verständnis. «Es ist klar, dass die Korporation den Unterhalt nicht einfach aus Goodwill machen kann und will», sagt Daniel Blättler, Vorsteher des Tiefbau und Umweltdepartements. Um solche Fälle zu regeln, hat die Gemeinde ein Strassenreglement erarbeitet, das am 1. Januar 2017 in Kraft getreten ist. Darin sind die Anforderungen definiert, welche bei einer Übernahme von Strassen durch die Einwohnergemeinde zu erfüllen sind. Unter anderem müssen solche Strassen Durchgangsverkehr aufweisen und dem allgemeinen Verkehr dienen. Weiter ist die Strassenfläche als Parzelle auszuscheiden und gewisse technische Anforderungen (Belag, Fahrbahnbreite, Strassenbankett) sind einzuhalten.

Die erwähnten Strassen erfüllen laut Mitteilung der Gemeinde die Anforderungen nicht. Der Einwohnergemeinderat ist aber bereit, sich im Rahmen eines zu definierenden Perimeters am Unterhalt dieser Strassen zu beteiligen. Dies, weil die Sandbachstrasse, die Steinistrasse und die Strasse rund um den Erlensammler der Einwohnergemeinde als Zufahrt zu Reservoiren und Sammlern dienen. «Wir akzeptieren das Strassenreglement und den Entscheid der Gemeinde», sagt Korporationspräsident Ettlin. Man werde nun gemeinsam eine Lösung suchen.

Zwei Strassen gehen an die Gemeinde

Erfolgreicher verläuft ein früheres Gesuch der Korporation. Im Herbst 2016 hatte die Gemeinde den Übernahmen der Polenstrasse ab der Kantonsstrasse beim Chli Allmendli (Start Chärwaldräuber) bis zur Gemeindegrenze Alpnach sowie der Siebeneichstrasse (Etschistrasse) ab Holzplatz Siebeneich bis zur Gemeindegrenze zugestimmt. Der Übernahmeprozess zwischen der Korporation als Noch-Eigentümerin und der Einwohnergemeinde läuft momentan. «Die Strassen werden gemäss Reglement von der Korporation parzelliert, wo nötig saniert und den technischen Anforderungen des Strassenreglements angepasst», sagt Daniel Blättler. Da die Strassen in gutem Zustand übernommen würden, sei vorderhand ausser dem Winterdienst oder kleinen Unterhaltsarbeiten auch nicht mit grossem Aufwand zu rechnen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.