KERNS: Kühe in vollen Güllekasten gestürzt – tot

In Kerns sind zwei Kühe in einen vollen Güllekasten gestürzt. Sie konnten am Mittwoch nur noch tot geborgen werden.

Drucken
Teilen
In diesem Güllekasten sind die beiden Kühe verendet. (Bild: Kapo Obwalden)

In diesem Güllekasten sind die beiden Kühe verendet. (Bild: Kapo Obwalden)

Bei der Fütterung am Samstagmorgen stellten die Bewirtschafter in einem Laufstall in Kerns das Fehlen zweier Kühe fest. Zudem lag im Stall ein schweres Gitter neben der etwa ein Quadratmeter grossen Öffnung zum Güllekasten.

Am Mittwochmittag wurde der volle Güllekasten ausgepumpt. Zum Vorschein kamen die zwei fehlenden Kühe. Sie konnten nur noch tot geborgen werden, wie die Kantonspolizei Obwalden am Donnerstag mitteilt.

Zum Zeitpunkt des Ereignisses hatten sich noch weitere Tiere im Laufstall befunden, die jedoch nicht verletzt wurden. Wer das Gitter über der Öffnung zum Güllekasten entfernt hatte, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Zur Bergung der toten Tiere wurde die Feuerwehr Kerns aufgeboten.

pd/nop