Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KERNS: Mitarbeiter verursachte Explosion selber

Nach der Explosion im Restaurant Steihus in Kerns hat die Obwaldner Staatsanwaltschaft weitere Details bekanntgegeben: Demnach hat ein Mitarbeiter die Explosion verursacht.
Insgesamt 50 Rettungskräfte waren im Einsatz, um den Brand nach der Explosion zu löschen. (Bild: pd)

Insgesamt 50 Rettungskräfte waren im Einsatz, um den Brand nach der Explosion zu löschen. (Bild: pd)

Die Identität der Person, die bei der Explosion am letzten Donnerstag in Kerns im Lagerraum des Restaurants Steihuis getötet wurde, ist seit Montagmorgen geklärt: Gemäss Mitteilung der Obwaldner Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen Mitarbeiter des Restaurants Steihuis.

Wie das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich bekanntgab, lebte die Person zum Zeitpunkt der Explosion und ist demzufolge an den Folgen der Explosion und an den durch den Vollbrand entstandenen, eingeatmeten Gasen verstorben.

«Gestützt auf die Erkenntnisse des Forensischen Instituts Zürich ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die verstorbene Person die Expolsion mit Brandausbruch selber verursacht hat», schreibt die Staatsanwaltschaft weiter.

pd/rem

Das Restaurant Steihuis in Kerns nach der Explosion. (Bild: Leserbild Martin Bucher)

Das Restaurant Steihuis in Kerns nach der Explosion. (Bild: Leserbild Martin Bucher)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.