Kernser Gemeindepräsident André Windlin hört auf

Er verlässt den Kernser Einwohnergemeinderat per 30. Juni 2020 nach zwölfjähriger Amtszeit.

Drucken
Teilen
Der Kernser Gemeindepräsident André Windlin bei der Übergabe des Kabrizi-Preises an Schwester Chantal Hug . (Bild: Romano Cuonz, Melchtal, 3. Juli 2016)

Der Kernser Gemeindepräsident André Windlin bei der Übergabe des Kabrizi-Preises an Schwester Chantal Hug . (Bild: Romano Cuonz, Melchtal, 3. Juli 2016)

(mu) Gemeindepräsident André Windlin Ertritt zu den Gesamterneuerungswahlen im kommenden Februar nicht mehr an. Der 51-jährige Melchtaler leitete während seiner ersten drei Jahre das Departement Tiefbau & Umwelt, bevor er im Jahr 2011 zum Gemeindepräsidenten gewählt wurde.

In seiner Amtszeit habe André Windlin grossen Wert gelegt auf die Entwicklung der Organisationsstrukturen und der damit verbundenen Rahmenbedingungen für ein zeitgemässes Arbeiten des Einwohnergemeinderats und der Verwaltung, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. 2015 hatte der FDP-Mann für den Ständerat kandidiert. Er unterlag Erich Ettlin.

Die übrigen Mitglieder des Gemeinderats stellen sich für die Wiederwahl zur Verfügung.