KONTROLLE: Polizeikontrolle: Schaler Nachgeschmack bleibt

Im Rahmen der Präventionskampagne «Fit für die Strasse» wurden durch die Kantonspolizei Obwalden vermehrt Alkoholkontrollen durchgeführt. Das Ergebnis ist positiv, die Zahl der aktuellen Unfälle unter Alkoholeinfluss spricht aber eine andere Sprache.

Drucken
Teilen

Von den insgesamt 165 kontrollierten Fahrzeuglenkern mussten 5 beanstandet werden, die über 0,5 ? Alkohol intus hatten. Bei einem lag der durchgeführte Atemalkoholtest zwischen 0,5 ? und 0,79 ?. Bei vier Fahrzeuglenkern fiel der Atemalkoholtest über 0,8 ? aus, wobei der höchste Wert bei 1,98 ? lag, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt. Es wurden vor allem am Abend, zu Nachtzeiten und in den frühen Morgenstunden Alkoholkontrollen durchgeführt.

Da auch in der ersten Jahreshälfte 2009 die Zahl der Verkehrsunfälle, die durch betrunkene Fahrzeuglenker verursacht wurden, nicht rückläufig ist, wird die Kantonspolizei Obwalden auch in Zukunft die Alkoholkontrollen, im Rahmen der personellen Möglichkeiten, weiterführen, wie es weiter heisst. Bereits gemäss der Verkehrsunfallstatistik 2008 hatte die Anzahl der Angetrunkenheit bei Verkehrsunfällen im Kanton zum Vorjahr um 25% zugenommen.

scd