KUH-LEASING: Müllers vermieten ihre Kuh Edelweiss

Auf der Alp Arni-Schwand oberhalb von Giswil können Kühe geleast werden. Wer die 380 Franken zahlt, muss aber auch mitanpacken.

Drucken
Teilen
Urs und Ida Müller mit ihren Töchtern Nadja, Heidi und Sonja (von links) und Kuh Edelweiss. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Urs und Ida Müller mit ihren Töchtern Nadja, Heidi und Sonja (von links) und Kuh Edelweiss. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Die Alp Arni-Schwand liegt auf 1377 m ü. M. an der Panoramastrasse Giswil–Sörenberg. Sie gehört der Teilsame Grossteil, bewirtschaftet wird sie seit 1992 von Urs und Ida Müller. Zum Betrieb gehört eine Alpkäserei und ein Alpbeizli, in welchem Getränke und Speisen mit eigenen und regionalen Produkten offeriert werden. Der 43-jährige Giswiler Urs Müller ist gelernter Käser und führt den Alpbetrieb zusammen mit seiner 42-jährigen Frau Ida.«Wir haben 2006 mit dem Kuh-Leasing begonnen und sind nach wie vor begeistert», sagen Urs und Ida Müller. Sie erklären, wie es funktioniert. Wer sich dafür interessiert, sucht im Internet unter www.kuhleasing.ch die gewünschte Partneralp. Und dann gehts an die Wahl der Kuh.

Es liegt auf der Hand, dass der «Kuhbesitzer auf Zeit» mit der geleasten Kuh nicht das grosse Geschäft machen kann. Der Kunde hat das Recht, «seine» Kuh auf der Alp zu besuchen und sie «stolz» seiner Familie oder den Freunden vorzuführen.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zentralschweiz am Sonntag.