Kulturgüterschutz wird verbessert

Der Regierungsrat hat verschiedene Massnahmen im Kulturgüterschutz beschlossen. Dabei stützt er sich auf die Empfehlungen der nach der Hochwasserkatastrophe 2005 eingesetzten Arbeitsgruppe «Organisation Kulturgüterschutz».

Drucken
Teilen

Zudem sind die Aufgaben eines kantonalen Kulturgüterschutzbeauftragten im Januar Christian Sidler, dem Leiter der Abteilung Kultur, übertragen worden.

Sidler tritt in dieser Funktion die Nachfolge von Ivo Zemp an, der die Aufgabe von 1999 bis 2007 im Milizsystem erfüllt hat. Das Bildungs- und Kulturdepartement wurde zudem beauftragt, eine entsprechende Kulturgüterschutzverordnung auszuarbeiten und in Zusammenarbeit mit dem Sicherheits- und Gesundheitsdepartement den kantonalen Kulturgüterschutz weiter auszubauen. Der Kulturgüterschutzverantwortliche wird auch in den kantonalen Führungsstab eingegliedert.

red