KUNSTPROJEKT: «Duftnoten» an der Kantonsschule Obwalden

Im Frühling hat ein Wettbewerb für eine künstlerische Gestaltung der Kantons­schule Obwalden stattgefunden. Nun beginnt die Umsetzung des Sieger­projektes.

Merken
Drucken
Teilen
Anna-Sabina Zürrer, die Siegerin des künstlerischen Wettbewerbs. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Anna-Sabina Zürrer, die Siegerin des künstlerischen Wettbewerbs. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die Künstlerin Anna-Sabina Zürrer aus Sachseln gewann im Frühling mit ihrem Projekt «Duftnoten» den Wettbewerb für die künstlerische Gestaltung der Kantonsschule Obwalden. Das Projekt «Duftnoten» sieht vor, die Kantonsschule mit Düften quasi einzuhüllen, wie der Kanton Obwalden in einer Medienmitteilung schreibt. Für einmal ist Kunst weder zu sehen noch zu hören, sondern zu riechen.

Öl aus Nadelbäumen
In den nächsten Tagen beginnt die Umsetzung des Projekts. Aus Obwaldner Nadelbäumen soll duftendes Öl gewonnen werden. Im Winter werden die Duftmischungen erstellt und getestet. Im März sollen die Düfte an der Kantonsschule schliesslich zu riechen sein.

pd/das