Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LABEL: Alle Obwaldner Gemeinden bleiben Energiestädte

Die sieben Obwaldner Gemeinden haben sich als Energiestädte wiederzertifizieren lassen. Das Rezept für das weitere Engagement im Energiebereicht heisst Zusammenarbeit.
Auch die Gemeinde Alpnach verfügt über das Label Energiestadt. (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

Auch die Gemeinde Alpnach verfügt über das Label Energiestadt. (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

Im Rahmen einer Ende 2015 durchgeführten Re-Auditierung hat der Trägerverein Energiestadt festgestellt, dass sämtliche Obwaldner Gemeinden die hohen Anforderungskriterien für das Label weiterhin erfüllen. Energiestädt sind die Obwaldner Gemeinden bereits seit 2011, als sie erstmals die Vorgaben des Labels erfüllten.

Herausforderungen im Energiebereich sonnen in Zukunft vermehrt gemeinsam angegangen werden, heisst es in einer Mitteilung des Obwaldner Bau- und Raumentwicklungsdepartements. Dazu hätten die Gemeinden, das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) und der Kanton Obwalden bereits im März 2015 eine Vereinbarung unterzeichnet. Dadurch sollen vorhandene Synergien künftig noch besser genutzt werden können.

Übergreifende Projekte:

  • Bis 2019 wollen die Obwaldner Energiestädte die nachhaltige Mobilität massiv fördern.
  • Im Oktober 2015 erarbeitete die Energieregion Obwalden ein Konzept zur Finanzierung von Solartankstellen.
  • Im März 2015 startete Obwalden das Förderprogramm «Nachhaltig vorwärts». Hauseigentümer erhalten bis zu 500 Franken, wenn sie energiefressende Umwälzpumpen durch sparsamere ersetzen oder 1000 Franken wenn sie Elektroboiler durch Wärmepumpenboiler ersetzen. Das Programm wird durch proKilowatt unterstützt und läuft bis Ende 2016.
  • Im März 2014 erhielten alle Hauseigentümer im Kanton Obwalden das Angebot, ihre Heizung für nur 50 Franken überprüfen zu lassen. Rund 200 Eigentümer machten davon Gebrauch. Indem sie anschliessend die Einstellung ihrer Heizung änderten, konnten sie bis zu 20% der Heizkosten einsparen.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.