Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LANGIS: Jugendliche erobern Langlaufloipen

Bereits zum 20. Mal findet derzeit das Swiss Jugend Langlauflager im Langis auf dem Glaubenberg statt. Dabei setzen die Organisatoren auf eine Kombination aus Schnee- und Hallentraining, um die rund 150 Teilnehmenden zu animieren.
Bei Sonnenschein laufen die Jugenlichen im Langis um die Wette. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)

Bei Sonnenschein laufen die Jugenlichen im Langis um die Wette. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)

Trotz der geringen Schneefälle und warmen Temperaturen finden die Teilnehmer des Breitensport-Langlauflagers auf dem Glaubenberg Loipen und Plätze, um ihrem Sport zu frönen. Die rund 150 Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren haben während fünf Tagen vom 27. bis 31. Dezember auch die Möglichkeit, einen Ski-OL-Parcours zu absolvieren und Biathlon auszuprobieren. Die Einführung in den Biathlon ist möglich dank der Zusammenarbeit mit dem Skiclub Schwendi-Langis und deren Schiessanlagen.

Skating - die Eleganz auf dem Schnee. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Stockschwung ohne Stock. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Stockschwung, aber ganz ohne Stock. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Bei aller Verschiedenheit erkennt man sich doch am uniformen Stirnband. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ
Geschickt und kräftig über die Loipen auf dem Langis. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Ich zieh dich, du ziehst mich, ich zieh dich, du ziehst mich, ich... (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
In der Hocke gehts selbst bergauf etwas schneller. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Ohne Stöcke... (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Jugendliche bei Geschicklichkeitsübungen auf den Langlaufschiern. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Jugendliche bei Geschicklichkeitsübungen auf den Langlaufschiern (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Spass, Sport und sonnige Loipen im Jugendlanglauflager. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Die Jugendlichen frönen dem Langlaufsport auf den Loipen im Langis. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue NZ)
Die Jugendlichen frönen dem Langlaufsport auf den Loipen im Langis. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Spielerische werden die Fähigkeiten für den Langlaufsport gefördert. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Runde um Runde laufen die Jugendlichen. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Wer will, darf sich im Biathlon und dem dazugehörigen Schiessen üben. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Auch stehend wird im Biathlon gezielt und geschossen. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Eine Leiterin erklärt, wie der Ski-OL funktioniert. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Wo ist denn der nächste Posten? Im Ski-OL müssen die Teilnehmer den schnellsten Weg selber von der Karte ablesen. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Diese Teilnehmerin hat einen der Posten gefunden. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Schritt für Schritt geht es zum nächsten Posten. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
Rund 150 Teilnehmer und 50 Leiter verbringen 5 Tagen im Langlauflager. (Bild: Jan Huwiler / Swiss Julala)
23 Bilder

Swiss Jugend Langlauflager

Plan B kommt teilweise zum Einsatz

Im Vorfeld hatten die Verantwortlichen bereits einen Plan ausgearbeitet, wie das Lager bei wenig oder gar keinem Schnee durchgeführt werden könnte. Ein Teil dieses Planes wird nun trotz guter Bedingungen im Langis umgesetzt. So fand beispielsweise am Sonntagnachmittag ein Sportprgramm für 80 Jugendliche in den Turnhallen in Sarnen statt. Dies wurde so geplant, um das Loipennetz im Langis nicht zu stark zu strapazieren, wie die Verantwortlichen auf Ihrer Website schreiben. Zudem seien gruppenweise Ausflüge auf die Melchsee-Frutt geplant. «Wir passen das Programm täglich der aktuellen Ausgangslage an und entscheiden auch, ob ein Ausflug auf die Melchsee-Frutt Sinn macht», erklärt der technische Leiter Reto Ziswiler.

Karikaturen zum Jubiläum gezeichnet

Anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums hat Lagerteilnhmer Aaron Keller 13 Karikaturen angefertigt, welche die Geschichte des grössten Schweizer Langlauflagers aufzeigen. «Dank Aaron bringen wir in diesem Jahr Kunst und Sport unter einen Hut», fasst der Vereinspräsident Roland Bösch zusammen. Wie eine Karikatur entsteht, zeigt ein Youtube-Video.


pd/spe


Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.