Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LANGIS: Langläufer bolzen Runden für guten Zweck

Neuschnee prägte den Sponsorenlauf für «Terre des Hommes» auf dem Langis. Dennoch kam beinahe ein Rekordergebnis zusammen.
Mit am Start war auch der elfährige Curdin Werth (vorne) mit seinem Vater Leonardo (hinter ihm). (Bild Geri Wyss/Neue OZ)

Mit am Start war auch der elfährige Curdin Werth (vorne) mit seinem Vater Leonardo (hinter ihm). (Bild Geri Wyss/Neue OZ)

Es schneite tüchtig auf dem Langis, als sich am Samstag um 10 Uhr eine stattliche Anzahl Langläufer am Start des Sponsorenlaufs für Terre des Hommes versammelte. Zum sechsten Mal fand dieser Anlass statt, bei dem für das Kinderhilfswerk Geld gesammelt wird. Der Erlös geht dieses Jahr an das Kinderheim von Massongex im Wallis. Terre des Hommes nimmt dort kranke und behinderte Kinder auf, die zur ärztlichen Behandlung in die Schweiz kommen.

Mit 105 Läufern nahmen verhältnismässig wenige am diesjährigen Sponsorenlauf teil, was sicher auf das Wetter zurückzuführen war. Denn nebst den «Stammkunden», die jedes Jahr mitmachen, lassen sich auch die Tagesgäste auf dem Langis spontan für den Anlass begeistern. Nach Auskunft von Marco Berwert vom OK schafften die 105 Läufer total rund 2500 Kilometer. Mit rund 34'000 Franken brachten sie aber beinahe einen Rekord-Beitrag zusammen.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Obwaldner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.